TOTAL PASSango Europa ist in West- und Zentraleuropa für die Mauterhebung zugelassen. In Frankreich, Belgien (inkl. Liefkenshoektunnel), Spanien, Portugal, Österreich, den skandinavischen Brücken (Storebaelt Brücke & Öresund Brücke) und ab sofort auch in Deutschland sind insgesamt schon über 200.000 TOTAL PASSango Europa Mautboxen erfolgreich im Einsatz. Die Anwendungsmöglichkeiten von TOTAL PASSango Europa werden sukzessive auf Italien, Ungarn, Polen, die Schweiz und Bulgarien ausgeweitet. Neue Mautgebiete werden over the air auf die Mautboxen aufgespielt. 

Entscheidender Vorteil von TOTAL PASSango Europa ist die grenzübergreifende und unkomplizierte Abrechnung von Mautgebühren in zentralen europäischen Transitländern mittels der von Siemens produzierten On-Board-Unit (OBU). TOTAL PASSango Europa kann durch einfache Plug-and-Play-Installation genutzt werden und bietet eine engmaschige Ausgabenkontrolle sowie einen geringen Verwaltungsaufwand. Eine technische Neuerung stellt der Geolokalisierungsservice EuroPilot dar. Er ermöglicht die Steuerung der Fahrzeugflotte in Echtzeit, visualisierte Routensimulationen, Alarmbenachrichtigungen bei Anomalien und die geolokalisierte Kontrolle der Kraftstofftransaktionen. Mit der Mautlösung, bestehend aus TOTAL PASSango Europa und der TOTAL Card, können aktuell Mautzahlungen in 16 Ländern abgewickelt und einheitlich auf einer Gesamtrechnung ausgewiesen werden.