SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Choice startet Aktivitäten in Österreich

0 2019-09-30 378

Der Mobilitätsdienstleister Choice aus Nürnberg hat am 07.09.2019 den nächsten Schritt zur Internationalisierung des Unternehmens getan und die Choice Austria GmbH mit Sitz in Wien gegründet. Ziel ist es, in der sich agil entwickelnden österreichischen Mobilitätslandschaft weitere Akzente zu setzten. Dabei werden neue und bestehende Kunden wie Fahrzeughersteller oder Importeure, eigenständige Mobilitätsanbieter, Entscheider aus Forschung und Politik wie auch Kommunen und Stadtverwaltungen bei der Realisierung nachhaltiger, maßgeschneiderter Mobilitätskonzepte unterstützt.

Egal ob (Corporate) Carsharing, Auto-Abo Modelle, Web- und App-Entwicklung, integrierte Mobilität, Mobility-as-a-Service oder innovative Forschungsprojekte – die Choice Austria GmbH bringt ein vollumfängliches, individuell anpassbares Dienstleistungsspektrum nach Österreich. Dabei möchte sich das Unternehmen nicht auf den urbanen Raum beschränken, sondern auch im ländlichen Umfeld neue Mobilitätsangebote etablieren.

Mit Harald Böttcher kehrt ein langjähriger Mitarbeiter des deutschen Stammhauses und exzellenter Branchenkenner an seine alte Wirkungsstätte zurück und übernimmt die Position des Geschäftsführers der Choice Austria GmbH. Über seinen neuen Aufgabenbereich sagt er: „Die Mobilität steht im Wandel – es wird viel experimentiert und ausprobiert. Wir bei Choice machen unsere Partner fit für die Zukunft der Mobilität. Ich freue mich sehr über die Herausforderung.“

Verantwortlich für die Ausweitung der Geschäftsfelder auf den internationalen Märkten ist Barbara Schmoll, Director of International Business Development und Prokuristin der Choice GmbH. „Ich freue mich sehr, dass mit der Choice Austria GmbH jetzt bereits das zweite europäische Choice Start-up in den operativen Betrieb übergeht. Parallel dazu arbeiten wir daran, das Leistungsspektrum der Choice in weiteren europäischen EU-Ländern anzubieten“, kommentiert Schmoll die Entwicklung im Unternehmen.

Es ist wieder Wechselzeit

0 2019-10-10 82

Wenn sich im Herbst die Blätter verfärben und die Temperaturen spürbar sinken, sollten Fahrzeughalter schleunigst an die Winterbereifung denken. Wer schnell reagiert, vermeidet lange Wartezeiten in der Werkstatt und ist garantiert gerüstet für den ersten Frost und Schneefall. A.T.U-Reifenexperte Sebastian Scharnagl liefert rechtliche und sicherheitstechnische Gründe, warum eine wintertaugliche Bereifung in der kalten Jahreszeit unabdingbar ist.

Volvo Versicherung: digitale Prozesse

0 2019-10-08 123

Die Volvo Autoversicherung treibt die Digitalisierung voran – zum Vorteil für Kunden und Volvo Servicepartner. Künftig können fast alle Schadenfälle komplett digital bei der Versicherung eingereicht werden. Das reduziert Warte- und Reparaturzeiten für den Kunden und verringert den Arbeitsaufwand für die Werkstatt.

Laden leicht gemacht

0 2019-10-07 158

Klimafreundlich, sauber und leise: Elektromobilität kann einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung lokaler Emissionen leisten. Ein Wechsel zu dieser alternativen Antriebsart ist für Gewerbetreibende aber auch wirtschaftlich günstig: Unternehmen können durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen von Steuererleichterungen profitieren. Doch wer eine Umstellung plant, sollte dabei auch passende Ladelösungen berücksichtigen und eine flächendeckende Versorgung seiner Fahrzeuge sicherstellen. Die neuen Angebote im Bereich der Elektromobilität der Westfalen Gruppe sollen hier Abhilfe schaffen.

Neue App vernetzt Betreiber kleinerer Flotten

0 2019-09-30 294

Ford führt mit "FordPass Pro" ab sofort eine kostenlose App speziell für die Inhaber kleiner Unternehmen ein. Die App erleichtert ihnen die Verwaltung von von bis zu fünf Fahrzeugen der Marke Ford (Pkw und Nutzfahrzeuge). Technische Voraussetzung für die Vernetzung: Die entsprechenden Fahrzeuge müssen das FordPass Connect-Modem1) an Bord haben, das je nach Baureihe und Ausstattungsversion entweder zum serienmäßigen Lieferumfang gehört oder auf Wunsch verfügbar ist. 

Künstliche Intelligenz beim Schadenmanagement

0 2019-09-30 238

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat auf der Bundestagung des Kfz-Gewerbes in Berlin erstmals Wege aufgezeigt, wie künstliche Intelligenz als Technologie bei der Erfassung von Fahrzeugschäden unterstützen kann.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden