SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Herausforderungen durch flexible Finanzierungsmodelle

0 2019-08-16 899

Der Druck auf den Fahrzeugmarkt wächst. Mit immer neuen und attraktiveren Angeboten versuchen die Autohersteller ihre Neuwagen abzusetzen. Ein aktueller Trend sind flexible Rückgabefristen. Diese können auch auf den Markt für junge Gebrauchtwagen durchschlagen, der so gelegentlich kurzfristig „aufgebläht“ werden kann. Eine Herausforderung für das Remarketing.

In der gegenwärtig weiterhin andauernden Niedrigzinsphase, für die die Europäische Zentralbank auch in Zukunft kein Ende in Aussicht stellt, gibt es für nahezu jedes Neufahrzeug lukrative Vergleichsangebote. Die Parameter Anzahlung, Restwert, effektiver Jahreszins, Kilometerbegrenzung und Laufleistung wollen wohl abgewogen sein, besonders für Vielfahrer und auch im gewerblichen Bereich.

Ebenso ist der steuerliche Aspekt nicht zu vernachlässigen. Ist der Endkunde selbst Gewerbetreibender, kann er sein Fahrzeug über eine zweckgebundene Gewerbefinanzierung noch einmal deutlich günstiger finanzieren. Viele Anbieter locken hier mit variablen Angeboten zu einem schnellen Wechsel der Marke.

Im Kampf um gewerbliche Kunden, die häufig nicht nur ein einzelnes, sondern gleich mehrere Fahrzeuge bis hin zu ganzen Flotten ordern, wird neben preislichen Vorteilen auch mit einer besonderen Flexibilität geworben. Beispielsweise versprechen einige Hersteller ihren Neuwagen-Kunden, dass sie auch über vier Jahre fest geleaste Fahrzeuge auf Wunsch schon im ersten Jahr wieder zurückgeben können. Ohne Mehrkosten.

Diese Flexibilität stellt für die Gebrauchtwagenvermarktung gleichzeitig eine Herausforderung dar. Zahlreiche junge Gebrauchtwagen können auf diese Weise kurzfristig auf den Markt gelangen, der regional nicht darauf vorbereitet ist.

Die Rückgabe von Fahrzeugen zum Ende von Leasing-Laufzeiten und Finanzierungsverträgen ist durchaus vorhersehbar und so langfristig kalkulierbar. Plötzliche Fahrzeugrückläufe zu einem vorher nicht bestimmten Punkt der Laufzeit, dagegen nicht vorauszuberechnen. Doch wohin mit den frühzeitigen Rückläufern?

Um diese Herausforderungen zu meistern, sind aus Sicht der Remarketingexperten von BCA Autoauktionen GmbH Gebrauchtwagenvermarkter mit einem überregionalen, wenn nicht gar internationalem Ansatz, gefragt. Denn wenn regionale Märkte schnell erschöpft sind, werden überregionale Käufer benötigt. Auf dieser Basis können bspw. über den BCA Marktplatz auch größere Stückzahlen an jungen Leasing- und Finanzierungsrückläufern angeboten werden. Durch „schlanke“ und revisionssichere Vermarktungsprozesse werden diese ungeplanten Volumen effizient und schnell vermarktet.

Einstieg in die Elektromobilität mit Auto-Abo

0 2019-12-01 172

Der Einstieg in die Elektromobilität wird durchs Auto-Abo deutlich erleichtert. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Trendstudie der puls Marktforschung GmbH unter Endkunden und Händlern, welche von der Auto-Abo-Plattform ViveLaCar vorgestellt wurde. Demnach bietet das Auto-Abo für jeden zweiten Befragten die perfekte Möglichkeit, auf alternative Antriebsformen risikolos umzusteigen. ViveLaCar wird sein Angebot an Elektrofahrzeugen weiter ausbauen.

Kostentransparenz hilft beim Sparen

0 2019-11-28 245

Der Fuhrpark ist in der Regel ein großer Kostenpunkt für Unternehmen. Dieser Posten lässt sich beeinflussen. Dafür ist zunächst Transparenz notwendig. Doch Total Cost of Ownership (TCO) hat sich noch nicht durchgesetzt, obwohl auf dieser Basis konkrete Einsparungen zu erzielen sind. Dataforce nennt die wichtigsten Stellschrauben.

BCA ist fit für die Zukunft

0 2019-11-28 248

Neben einigen personellen Umstrukturierungen hat die BCA Deutschland GmbH ihr Auktionsangebot weiterentwickelt und zwei weitere Segmente etabliert. 

Transporter-Vermietung von Volkswagen Nutzfahrzeuge

0 2019-11-22 501

Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet mit ProShare ein neues, flexibles Transporter-Sharing an. Gewerbe- und Privatkunden in Dresden und Erfurt erhalten ab sofort per App schlüssellosen Zugriff auf den passenden Transporter. Fahrzeuge der Modelle Caddy, Transporter und Crafter stehen so schnell und bequem zur Verfügung - ohne Bindung an starre Öffnungszeiten, umständliche Papierverträge oder intransparente Preismodelle.

Überlegungen zu gemeinsamer Vertriebsregion

0 2019-11-22 443

Die drei Ländergesellschaften Renault Deutschland AG, Renault Österreich GmbH und Renault Suisse SA untersuchen derzeit Möglichkeiten, um durch die Zusammenlegung noch zu bestimmender Bereiche und Aktivitäten ihre Kräfte in einer gemeinsamen Vertriebsregion zu bündeln.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden