SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Verschmelzung

0 2019-03-07 1377

Die Volkswagen Financial Services verschmelzen das Lkw-Vermietgeschäft der EURO-Leasing GmbH mit dem Pkw-Vermietgeschäft der Marke „Volkswagen Financial Services | Rent-a-Car“ von der Euromobil Autovermietung GmbH. Dafür wurde der Standort Sittensen mit neuen Büroräumen für bis zu 100 Mitarbeiter ausgebaut. Das Investitionsvolumen für die Standorterweiterung beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro. „Unsere Investition ist ein klares Bekenntnis zum Standort Sittensen und zu unserem strategischen Geschäftsfeld der Fahrzeugvermietung. Wir wollen in diesem Bereich weiterwachsen. Das erreichen wir durch die Zusammenlegung an einem Standort und daraus resultierenden Prozesssynergien“, sagt Christina Hummert, Geschäftsführerin der EURO-Leasing GmbH. 

Um zukünftiges Wachstum im Vermietgeschäft sicherzustellen, werden zum 31. August 2019 die EURO-Leasing GmbH und die Euromobil Autovermietung GmbH miteinander verschmolzen und künftig unter der EURO Leasing GmbH firmieren. Die bereits seit vielen Jahrzehnten etablierte Franchise-Marke „Euromobil“ für das Geschäft mit Werkstattersatzwagen der Händler des Volkswagen Konzerns und deren Standort Isernhagen bleiben erhalten. „Für uns ist die räumliche Nähe zum Volkswagen und Audi Partnerverband besonders wichtig. Deswegen halten wir auch in der Zukunft an Isernhagen fest“, betont Armin Hofer, Geschäftsführer der EURO-Leasing GmbH, „langfristig gehen wir davon aus, dass wir unseren Firmensitz in Sittensen durch weitere Neubauten und einen Umbau des Standorts erweitern und damit noch attraktiver machen.“ Zur Neuorganisation des Vermietgeschäfts arbeiten die Volkswagen Financial Services außerdem an einem einheitlichen IT-System für die Vermietung von Lkw und Pkw.

Mit der Umorganisation entsteht ein Vermietunternehmen, das vom Pkw bis zum 40-Tonner- Lkw ein Komplettangebot für seine Kunden bereithält. Mit den Marken „MAN Rental“ und „Volkswagen Financial Services | Rent-a-Car“ festigt das Unternehmen außerdem seine Position als Marken-Vermietgesellschaft des Volkswagen Konzerns. Die Volkswagen Financial Services sind bereits seit einigen Jahren bei der Vermietung von Pkw und Lkw aktiv. 2012 erwarb der Braunschweiger Finanzdienstleister die Euromobil Autovermietung GmbH vom Volkswagen und Audi Partnerverband. Im Zuge dessen entstand zusätzlich zur Marke „Euromobil“ für das Werkstattersatzgeschäft der Handelsorganisation des Volkswagen Konzerns die Autovermietungsmarke „Volkswagen Financial Services | Rent-a-Car“ für die Kurz- und Langzeitmiete. Die Tochtergesellschaft EURO-Leasing GmbH gehört seit 2014 zu den Volkswagen Finanzdienstleistungen und wurde im Zuge der Integration von MAN Financial Services in das Portfolio aufgenommen. 

A.T.U-Filialen für Wartung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen gerüstet

0 2019-08-20 61

Der Trend geht klar in Richtung Hybrid- und Elektroautos. Vor dem Hintergrund steigender Zulassungszahlen fragen sich viele Autofahrer, welche Werkstatt den Service für diese speziellen Fahrzeuge übernehmen kann. Muss es die Vertragswerkstatt sein? Die Antwort lautet: Nein! Denn A.T.U bietet Reparaturen und Wartungen sowohl für reine E-Mobile als auch für Hybridfahrzeuge an. Schon heute können Arbeiten an diesen PKW bereits an allen Standorten durchgeführt werden. Die Herstellergarantie bleibt dabei erhalten.

Novelle der Straßenverkehrsordnung

0 2019-08-19 134

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant eine Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) mit einer Reihe neuer Regelungen, die noch 2019 in Kraft treten könnten. Die Gesetzesänderungen sollen unter anderem Carsharing stärken, Radfahrern mehr Sicherheit bieten und die Daumenschrauben für Rettungsgassen-Verhinderer kräftig anziehen.

EnBW Ladeinfrastruktur jetzt eichrechtskonform

0 2019-08-16 171

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig hat dem Energieunternehmen eine Baumusterprüfbescheinigung für die AC-Ladestationen der Modelle LS 3.2-ER und LS 4.0 ausgestellt. Damit ist sichergestellt, dass die Ladelösungen des Energieunternehmens den Anforderungen des deutschen Eichrechts sowie des Verbraucherschutzes entsprechen. Die beiden eichrechtskonformen Ladestationen EnBW LS 3.2-ER und deren Weiterentwicklung EnBW LS 4.0 sind in weiten Teilen Baden-Württembergs sowie im Bundesgebiet bereits in Betrieb. Zukünftig können Nutzer alle Verbrauchswerte ihrer Ladevorgänge mit ihrer Rechnung abgleichen.

Dienstliches Nutzungsverbot für E-Scooter empfohlen

0 2019-08-16 219

Knapp zwei Monate nachdem die Verordnung und damit die Zulassung der Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen (eKF) am Straßenverkehr in Kraft getreten ist, häufen sich Unfälle bei frei nutzbaren E-Scootern und es wird immer deutlicher, dass weitere Regelungen notwendig sind. „Es sind Spiel-, Spaß und Sportfahrzeuge, die wir für die betriebliche Nutzung aus Sicherheitsgründen nicht empfehlen können“, sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF). 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden