SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Aus Daimler Financial Services AG wird Daimler Mobility AG

0 2018-07-30 679

Die Daimler Financial Services AG plant, noch im ersten Halbjahr 2019 zu Daimler Mobility AG umzufirmieren. Das Geschäftsfeld Daimler Financial Services, dem rund 13.000 Mitarbeiter zugeordnet sind, steht mit Services wie car2go, moovel und mytaxi/Intelligent Apps* bereits heute für die Mobilitätsangebote innerhalb des Daimler-Konzerns. Im Juni nutzten weltweit 23,5 Millionen Kunden diese und andere Services. Daneben ist der Geschäftsbereich an digitalen Mobilitätsangeboten wie Flixbus, Taxify, Turo oder Via beteiligt.

 

Im zweiten Quartal 2018 setzte das Geschäftsfeld Daimler Financial Services sein Wachstum weiter fort. Weltweit wurden 501.000 neue Leasing- und Finanzierungsverträge im Wert von 18,3 Mrd. € abgeschlossen, das sind zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Portfolio von Daimler Financial Services umfasste Ende Juni mehr als fünf Mio. Fahrzeuge; das entspricht einem Vertragsvolumen von 146,7 Mrd. Euro und damit einem Anstieg von fünf Prozent gegenüber dem Jahresende 2017. Im Versicherungsgeschäft vermittelte Daimler Financial Services im zweiten Quartal 579.000 Verträge (+ elf Prozent).

„In unserem Geschäftsfeld finanzieren wir Mobilität, versichern wir Mobilität und setzen mit dem neuen Namen ein starkes Zeichen für die Zukunft der Mobilität. Gleichzeitig bleiben Finanzdienstleistungen elementarer Bestandteil unseres Geschäftsfelds“, so Bodo Uebber, Vorstand der Daimler AG für Finanzen & Controlling und Daimler Financial Services.

Projekt Zukunft: Flexiblere und fokussiertere Einheiten

Das Geschäftsfeld Daimler Financial Services hat sich mit seinen Geschäftsmodellen in den letzten Jahren von einem Auto-Finanzierer zu einem integrierten Mobilitätsanbieter entwickelt: die Palette reicht von Finanzierung und Leasing über Flottenmanagement und Versicherungen bis hin zu digitalen Lösungen für Zahlungsabwicklung (Mercedes pay) sowie verschiedenste App-basierte Services wie u. a. moovel, car2go oder mytaxi.

„Mit der Umbenennung der Daimler Financial Services AG in Daimler Mobility AG verdeutlichen wir unseren Wandel des Geschäftsfelds zu einem Mobilitätsdienstleister“, sagt Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender Daimler Financial Services: „ Unsere Mobility Services werden inzwischen von 23,5 Millionen Kunden genutzt. Experten rechnen damit, dass in der nächsten Dekade dreistellige Milliarden-Umsätze in diesem Markt erzielt werden. Daimler wird hier eine entscheidende Rolle spielen.“

Die Umbenennung des Namens der Daimler Financial Services AG erfolgt im Rahmen von Projekt Zukunft, der strategischen Neuorientierung des Daimler-Konzerns.

Andere Unternehmen des Geschäftsfelds Daimler Financial Services, wie zum Beispiel die Mercedes-Benz Bank AG in Deutschland, Mercedes-Benz Financial Services USA oder Mercedes-Benz Auto Finance China, bleiben unverändert dem Geschäftsfeld zugeordnet und führen ihre erfolgreich in den Märkten etablierten Markennamen fort.

Daimler Mobility AG spielt eine bedeutende Rolle bei CASE

Im Rahmen der Daimler-Unternehmensstrategie CASE kommt der zukünftigen Daimler Mobility AG eine entscheidende Rolle zu. Bereits heute können reine Elektroflotten aus dem Hause Daimler von car2go Kunden in Metropolen wie Madrid, Amsterdam oder Stuttgart genutzt werden. Gleichzeitig investiert das Unternehmen intensiv in autonomes Fahren. In der zweiten Jahreshälfte 2019 werden Bosch und Daimler Kunden auf ausgewählten Strecken in einer kalifornischen Metropole einen Shuttle-Service mit automatisierten Fahrzeugen anbieten. Als Betreiber dieser Testflotte und des App-basierten Mobilitätsservices ist das Daimler Financial Services-Unternehmen Daimler Mobility Services vorgesehen. Das Pilotprojekt wird zeigen, wie Mobilitätsservices wie Car-Sharing (car2go), Ride-Hailing (mytaxi) und multimodale Plattformen (moovel) intelligent verbunden werden können, um so die Zukunft der Mobilität zu gestalten.

23,5 Mio. Kunden: Mobilitätsservices wachsen stark

Das Mobilitätsportfolio von Daimler Financial Services zählte mit car2go, moovel, mytaxi /Intelligent Apps* zum 30. Juni 2018 rund 23,5 Mio. Kunden. Die Anzahl der Transaktionen erreichte im zweiten Quartal in mehr als 110 Städten weltweit 42,4 Mio. Das entspricht einem Plus von 61 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

car2go verzeichnet zum Monatsabschluss Juni 3,2 Millionen Nutzer weltweit (23 Prozent im Vgl. zum Vorjahr). moovel wächst um 71 Prozent (5 Millionen Kunden). Mit der strategischen Neuausrichtung im Ride-Hailing-Segment zählen die Anbieter mytaxi /Intelligent Apps* zusammen 15,3 Millionen Kunden (70 Prozent im Vgl. zum Vorjahr).

Diese stark wachsenden Angebote wird Daimler Financial Services, die Zustimmung der Kartellbehörden vorausgesetzt, in das geplante Mobilitäts-Joint-Venture mit BMW einbringen. Ende März hatten Daimler und BMW eine strategische Partnerschaft verkündet.

*: Ride-Hailing-Group: mytaxi und Intelligent Apps GmbH mit beat, Clever Taxi und Chauffeur Privé.

 

Shell-Card mit erweitertem Akzeptanznetz

0 2018-12-17 53

Shell baut deutschlandweites Akzeptanznetz aus: OMV Gruppe und Westfalen AG sind die ersten neuen Partner für Shell-Card-Kunden.

Mobiles Bezahlen bei Total

0 2018-12-17 29

Mobile Bezahlung an der Zapfsäule: TOTAL führt e-wallet für Geschäftskunden ein. Diese verfügt auch über Schnittstellen, über die Flottenbetreiber die Bezahlfunktion in ihre eigene Smartphone-App oder direkt in das Fahrzeug integrieren können. 

belmoto-Vorteilsportal lenkt Mitarbeitermobilität

0 2018-12-17 27

Das belmoto Vorteilsportal ist das Erste seiner Art und gilt schon jetzt als begehrter Sweet-Spot für die Branche. Konzipiert wurde es speziell für Inhaber der belmoto mobility card. Das Vorteils-Portal lenkt bewusst in Richtung Non-Mobility und belohnt Mobilitätsvermeidung. 

Realistische Zahlen zum Kfz-Steuer-Anstieg

0 2018-12-17 38

Auf eine Anfrage hin veröffentlichte die Bundesregierung Zahlen zur Erhöhung der Steuerlast durch den WLTP-Messzyklus. 

Vispiron-Webinar zur E-Fahrzeug-Versteuerung

0 2018-12-13 45

Vispiron bietet am 17. Dezember ein Webinar an, in dem zur Versteuerung von dienstlich genutzten Hybrid- und Elektrofahrzeugen aufgeklärt wird. 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden