SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Fließheck-Variante des Audi e-tron

0 2019-11-22 655

Auf der Autoshow in Los Angeles feiert der Audi e-tron Sportback seine Weltpremiere. Das sanft absteigenden Heck lässt ihn deutlich eleganter als den ersten batteriebetriebenen Audi wirken. Schon bei den konventionell angetriebenen SUV haben die Audi-Designer da ja eine glückliche Hand gezeigt.

Von vorn ist der Sportback allerdings kaum vom e-tron zu unterscheiden, und auch bei den inneren Werten gleichen sich die Modelle: Mit 4,90 Metern Länge, 1,94 Metern Breite und 1,62 Höhe ist der Sportback exakt so geschnitten wie das Modell mit der steileren Heckklappe. Der Preis liegt mit mindestens 71.350 Euro ebenfalls in ähnlichen Sphären. Und auch die Fahrleistungen dürften dem Bruder ziemlich exakt entsprechen: Zwei E-Maschinen treiben den Elektro-SUV mit einer Systemleistung von bis zu 300 kW/408 PS und 664 Nm Drehmoment an. Von Null auf 100 Stundenkilometer geht es in 5,7 Sekunden, Bei 200 Stundenkilometer wird abgeregelt. Sonst würde der Stromverbrauch wohl ausufern. Der liegt kombiniert auf 100 Kilometern bei 26,3 Kilowattstunden.

Das Cockpit entspricht dem des e-tron - und das flacher auslaufende Dach dürfte wohl auch nur Sitzriesen auf der Rückbank oder notorischen Kühlschrank-Transporteuren zu eng sein. Raum ist zwischen den 2.93 Radstand massig vorhanden. Platz also für die große Reise, die bei 446 Kilometern Reichweite (WLTP) zumindest außerhalb heißer Sommer und eisiger Winter nicht allzu oft unterbrochen werden sollte. Feinschliff in der Technik kommt übrigens auch Käufern des normalen e-tron künftig in Form größerer Reichweite zugute. Dort sind ab Dezember 436 Kilometer drin.

Premiere feiern im e-tron Sportback auch die optionalen digitalen Matrix LED-Scheinwerfer. Ihr Licht ist in winzige Pixel zerlegt und lässt sich besonders präzise steuern. In Engstellen erleichtert es etwa die sichere Spurmittenführung, indem es die Position des Fahrzeugs im Fahrstreifen anzeigt.

Mehr Sport

0 2019-12-05 32

Mit einer komplett überarbeiteten Frontpartie, extrem schmalen LED-Scheinwerfern und größerem Kühlergrill wartet ab sofort der überarbeitete F-Type auf. Optisch wirkt der als Coupé und Cabrio erhältliche Jaguar nach seiner Kur damit purer und auch harmonischer. Schließlich muss er sich in der Reihe großer Ahnen wie C-Type, D-Type und E-Type bewähren. Neu im Cockpit ist ein 12,3 Zoll großer Bildschirm. Zum bekannten V8-Kompressor des Topmodells F-Type R kommt ein neuer Achtzylinder mit 331 kW/450 PS. Ebenfalls Premiere feiert der aufgeladene 2,0-Liter-Vierzylinder mit 221 kW/300 PS. Abgerundet wird der überarbeitete Sportwagen durch allerlei technische Verbesserungen. Die Preise starten bei 64.200 Euro und gehen bis 132.100 Euro für die R-Version in der Cabrioausführung.

Automatik

0 2019-12-05 28

Ein Klassiker unter den Transportern ist der Fiat Ducato, jetzt erhält das Nutzfahrzeug auch ein Automatikgetriebe.

Durch und durch Öko

0 2019-12-05 30

Im Oktober feierte der kompakte Crossover seine Premiere auf der Automesse in Tokyo, jetzt durften erstmals die Innenraum-Materialien befühlt und ein Prototyp bewegt werden und auf dem Genfer Autosalon im kommendem März will Mazda schließlich die Preise bekannt geben und den offiziellen Verkauf starten; bis dahin kann man sich gegen 1.000 Euro Gebühr lediglich ein Vorkaufsrecht für die 33.990 Euro teure First-Edition sichern. Ausgeliefert werden sollen die ersten MX-30 schließlich im Spätsommer 2020, gut ein Jahr nach dem Messedebüt.

Wie war das nochmal?!

0 2019-12-01 175

Noch rund 100 Tage, dann öffnet die erste große Flottenmesse des Jahres zum fünften Mal ihre Tore. Doch bevor es am 18. + 19. März 2020 wieder Zeit für „Flotte! Der Branchentreff“ ist, lassen wir die letzte Messe mit all ihren Highlights noch einmal Revue passieren. 

Bleibt alles anders

0 2019-11-27 278

Ein Golf ist ein Golf ist ein Golf...auch in der achten Generation. Wie schon bei vorherigen Modellwechseln gehen die Wolfsburger auch jetzt Veränderungen sanft, aber bestimmt an. Doch etwas ist schon anders....

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden