SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Zuwachs bei den kompakten SUV

0 2019-06-13 1286

Noch bevor die nächste Generation des Mercedes-Benz GLA vorgestellt wird, erhält die Kompakt-SUV-Sparte der Stuttgarter Zuwachs - den GLB. Mit großem Platzangebot und einer optionalen dritten Sitzreihe will der Neue die Kunden überzeugen.

Das auf der Frontantriebsplattform MFA2 basierende SUV erstreckt sich auf 4,63 Meter Länge, unter der Blechhaut steckt die von A- und B-Klasse bekannte Technik. Noch dieses Jahr soll das neue Familienmitglied auf den Markt kommen.

Zwar setzt der GLB auf der aktuellen Kompaktunterbau auf, doch im Vergleich zu seinen Plattformbrüdern bietet er mit 2,83 Meter einen um zehn Zentimeter längeren Radstand, was für deutlich mehr Platz innen sorgt. Neben dem gewachsenen Beinraum im Fond der Fünfsitzer-Variante verspricht Mercedes außerdem eine besonders hohe Kopffreiheit vorne. Auch der Kofferraum ist mit 560 bis 1.755 Liter üppig dimensioniert. Der GLB bietet zudem eine gehobene Variabilität und eine entsprechend vielseitige Nutzbarkeit. Grundsätzlich ist die Fondsitzreihe um 14 Zentimeter in Längsrichtung verschiebbar, die Lehnenneigung verstellbar sowie im Verhältnis 40:20:40 teil- und umklappbar. Optional lässt sich auch die Beifahrerlehne umklappen, was die Mitnahme langer Gegenstände erlaubt. Schließlich gibt es gegen Aufpreis eine im Kofferraumboden versenkbare dritte Sitzreihe, die laut Hersteller für bis zu 1,68 Meter große Personen zwei bequeme Sitzplätze bietet. Zur Ausstattung gehören hier ausziehbare Kopfstützen, seitliche Fensterairbags und Kindersitzbefestigungen. Außerdem sind USB-Ladebuchsen und Ablagefächer vorhanden.

Zum Marktstart stehen für den GLB vier Vierzylinder zur Auswahl. Die beiden Benziner 200 und 250 leisten 120 kW/163 PS beziehungsweise 165 kW/224 PS. Alternativ gibt es die Diesel 200 d und 220 d mit 110 kW/150 PS beziehungsweise 140 kW/190 PS. Alle Antriebe sind mit einer Automatik gekoppelt. Für den Basisbenziner gibt es sieben Vorwärtstufen, sonst acht. Der schwächere Diesel ist mit Allrad kombinierbar, die Topdiesel und Topbenziner verteilen die Kraft grundsätzlich auf alle vier Räder. Den GLB 200 gibt es ausschließlich mit Frontantrieb. Alle Antriebsversionen sprinten in weniger als zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, alle erreichen über 200 km/h. Im Fall des GLB 250 4Matic ist eine Sprintzeit in 6,9 Sekunden möglich, maximal sind 236 km/h drin. Mit einem Verbrauch von 7,2 bis 7,4 Liter ist er die durstigste Antriebsvariante. Um fünf Liter sind es beim besonders effizienten 200 d.

Wer den GLB auch abseits befestigter Straßen einsetzen will, kann ein Offroad-Paket bestellen. Es bietet ein spezielles Offroad-Licht und zusätzliche Fahrprogramme mit spezieller ABS-Regelung und Bergabfahrhilfe sowie einer animierten Darstellung von Steigungsgrad und Neigungswinkel im Infotainment-Display. Hilfreich ist vor allem aber der Allradantrieb, der mit einem speziellen Offroadmodus im Gelände unterstützt. Statt einer frontlastigen Kraftverteilung sorgt die als Längssperre eingesetzte Allradkupplung dann für eine feste 50:50-Kraftverteilung.

Die Kommandozentrale des GLB entspricht denen von A- und B-Klasse. So kommen das MBUX-Infotainmentsystem und zwei große Displays zum Einsatz. Außerdem bietet der große Bruder des künftigen GLA noch diverse Fahrassistenzsysteme, wie etwa einen Abstandstempomaten, der automatisch mit dem Rückgriff auf Navigationsdaten auch das Tempo vor Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren anpassen kann und in einigen Verkehrssituationen entsprechend teilautomatisiertes Fahren erlaubt.

Preise für den GLB nennt Mercedes noch nicht, doch dürften diese um einige tausend Euro über dem GLA liegen. Derzeit kostet die aktuelle, seit 2013 gebaute Generation des GLA in der Version 200 rund 32.000 Euro.

Bestseller neu aufgelegt!

0 2019-11-12 30

Der neue Skoda Octavia hat in der Prager Nationalgalerie seine Weltpremiere gefeiert. Für den Skoda-Bestseller, der Ende März 2020 als Kombi und Limousine zu den Händlern rollt, hat man sich gleich am Technik-Regal des neuen Golfs bedient – neueste Antriebe, aktuelles Infotainment und eine Rund-um-Vernetzung warten auf die Kunden.

Lösungen für die Elektromobilität

0 2019-11-11 131

Alles für die Elektromobilität, so könnte das Motto des ersten E-Mobility Solutions Days der ARI Fleet Germany GmbH und der EnBW Energie Baden-Württemberg AG lauten. In den Räumen der EnBW in Stuttgart boten beide Unternehmen den zahlreich angereisten Teilnehmern einen detaillierten Überblick, wie sich Elektromobilität in Fuhrparks integrieren lässt. Auch Flottenmanagement war mit vor Ort.

Weltpremiere des neuen Golf

0 2019-10-27 1084

Der Golf ist das erfolgreichste europäische Auto – seit mehr als vier Jahrzehnten. Am 24. Oktober 2019 beginnt mit der Weltpremiere des achten Golf ein neues Kapitel in der Geschichte des Bestsellers: digitalisiert, vernetzt und intuitiv bedienbar. Nie zuvor war ein Golf progressiver. Mit gleich fünf Hybridversionen elektrisiert er die Kompaktklasse. Sein digitales Interieur ermöglicht eine neue Dimension der intuitiven Bedienung. Assistiertes Fahren ist bis zu 210 km/h möglich. Als erster Volkswagen nutzt er via Car2X die Schwarmintelligenz des Verkehrs und warnt vorausschauend vor Gefahren. Seine Weltpremiere feiert er dort, wo der Golf erfunden wurde und wo er seit 45 Jahren gebaut und weiterentwickelt wird: in Wolfsburg. Schon im Dezember wird der neue Golf auf den Markt kommen.

Runderneuert

0 2019-11-04 293

BMW hat sein Gelände-Coupé X6 auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Dazu gehört erstmals in Deutschland ein beleuchteter Kühlergrill, bei den Münchnern „Niere“ genannt.

Limited Edition

0 2019-11-04 307

Der vor kurzem erschienene Cupra Ateca erhält eine limitierte Topversion mit allerhand Sonderausstattung und brachialen Sound.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden