Niedrigpreismarke

Ab April 2013 spricht Europcar mit der Niedrigpreismarke InterRent und mit einem einfachen und kostengünstigen Geschäftsmodell insbesondere die preissensiblen Kunden an. Schlanker Service und einfache Produkte kennzeichnen das InterRent-Angebot, mit dem Europcar versucht, den individuellen Mobilitätsbedürfnissen all seiner Kunden gerecht zu werden. Laut Roland Keppler, CEO der Europcar Gruppe, ist der Launch von InterRent ein zentraler Bestandteil der Gruppen-Strategie. Man will damit gezielt auf Kundenbedürfnisse eingehen, das Angebot ausbauen und das Markenportfolio erweitern, um somit in den wachsenden Markt des Niedrigpreis- Segmentes in der Autovermietung einzusteigen. In Deutschland startete der InterRent-Betrieb am 9. April mit der ersten eigenen Station in Hamburg-Wandsbek. Der Ausbau weiterer Stationen wird im Laufe des Jahres erfolgen. Geplant ist die Eröffnung von insgesamt elf Stationen in deutschen Großstädten.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2013
Die Topthemen:

- Neu aufgestellt

- Flotten-Trends

- Der Mercedes unter den Business-Limousinen

Zum Seitenanfang