Kaffeepause einmal anders – Brain Food als leistungsgerechte Ernährung während Meetings und Konferenzen
Willem van der Zee: „Gesundheitsbewusste, vitalisierende Speisen während langer Tagungen werden für Businesskunden immer wichtiger“

Neuheit: Brain Food

Interview mit Willem van der Zee (Area Vice President Central Europe bei Radisson Blu Hotels & Resorts)

Flottenmanagement: Herr Van der Zee, Sie führen innerhalb des neuen Tagungs- und Meetingangebotes Experience Meetings das Food & Beverage-Element Brain Food in den Radisson Blu Hotels & Resorts in Deutschland ein. Was hat Sie dazu bewogen? Was kennzeichnet das Tagungsangebot Brain Food im Detail?

Willem van der Zee: Wir sind von der Wichtigkeit leistungsgerechter Ernährung während Meetings und Konferenzen überzeugt. Das, was auf dem Teller liegt, wirkt sich auf mehr Motivation, ein besseres Gedächtnis, höhere Stressresistenz und schärfere Konzentration aus – dieses Feedback erhalten wir auch von unseren Businesskunden. Brain Food wurde von uns entwickelt, um diesen Kunden generell ein noch vielseitigeres Angebot im Tagungs- und Eventbereich zu bieten. Mit diesem neuen Konzept ermöglichen wir es, den Teilnehmern ein variantenreiches Speisenangebot zu offerieren, das alles enthält, was für die Leistungsfähigkeit während einer Tagung nötig ist.

Charakteristisch für Brain Food sind viel frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Fisch, genauso wie qualitativ hochwertiges Fleisch. Brain Food wird frisch zubereitet und präsentiert; weitgehend unverarbeitete, natürliche Produkte mit geringen Fettanteilen oder wenig Zucker werden ansprechend und fantasiereich miteinander kombiniert und eingesetzt. Dabei geht es nicht um Verzicht – das Angebot ist wohlschmeckend, vielseitig und farbenfroh, die Rezepte sind kreativ. Sehr guter Geschmack war für uns ein entscheidender Faktor im Entwicklungsprozess.

Flottenmanagement: Worin genau liegt die Wirksamkeit von Brain Food, weshalb profitieren Businesskunden von diesem Angebot? Spielen nachhaltige Produkte hierbei eine Rolle?

Willem van der Zee: Ausschlaggebend ist die zeitgemäße ernährungswissenschaftliche Basis, aufbauend auf den genannten Grundsatzpunkten. Hinter unserem Brain-Food-Angebot steckt eine Optimierung bisher gewohnter Ernährung. Brain Food bedeutet eine Umstellung, eine Verbesserung der Zusammensetzung der Speisen und ihres Aufnahmezeitpunktes. Das Konzept ist danach ausgerichtet, wann welche Nahrungsmittel notwendig sind, um den Körper so zu unterstützen, dass der Geist wach und leistungsfähig bleibt und nicht vorzeitig ermüdet. Insbesondere ist dieses Tagungsangebot darauf ausgelegt, dass der Blutzuckerspiegel der Teilnehmer konstant bleibt und somit das Gehirn besser mit Energie versorgt wird – ein wesentlicher Faktor bei stundenlangen Meetings, in denen hohe Konzentration gefragt ist.

Die Zutaten sind in der Regel lokal beschafft und eine Kombination aus Fairtrade-Produkten. Wir achten ebenso auf die Gesundheit samt Wohlbefinden unserer Kunden wie auf einen nachhaltigen Umgang mit Umwelt und Ressourcen.

Flottenmanagement: Wie ist Brain Food konkret entwickelt worden, welches Team steht hinter diesem Konzept?

Willem van der Zee: Unter der Führung von Michael Neuner, Vice President Food & Beverage Operations, und Urban Denk, Corporate Chef Technical & Opening Support, haben wir ein eigenes Projektteam gegründet, bestehend aus einer Ökotrophologin, drei besonders engagierten Küchenchefs und außerdem mehreren Tagungspezialisten unserer Radisson Blu Hotels. Dieses Team hat sich über viele Monate hinweg intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt – herausgekommen sind knapp 100 fantastisch schmeckende Gerichte, die den Gast mit Vital- und Nährstoffen unterstützen sollen.

Flottenmanagement: Dieses Tagungsangebot wurde bereits in den Radisson Blu Hotels in Skandinavien eingeführt. Wie haben die Tagungskunden dort darauf reagiert?

Willem van der Zee: Radisson Blu in Dänemark hat das Brain-Food-Angebot bereits im September 2010 erfolgreich eingeführt, gefolgt von Norwegen und Schweden wenige Monate später. Unsere skandinavischen Häuser waren mit der Einführung und Umsetzung des Angebotes überaus erfolgreich – in Dänemark wurde es sogar mit dem hochkarätigen Innovation Award ausgezeichnet. Skandinavische Tagungsteilnehmer legen großen Wert auf gesundheitsbewusstes, vitalisierendes Essen. In Deutschland ist der Wunsch nach Tagungspausen, in denen mehr angeboten wird als die bisher bekannten Klassiker wie Kaffee, Kuchen und belegte Brötchen, zunehmend erkennbar; auch hier entwickelt sich ein Trend dahingehend, dass gesunde, leichte und auf die anstrengenden Tagungen ausgerichtete Kost gewünscht wird. Aus diesem Grunde haben wir uns entschieden, uns am in skandinavischen Ländern eingeführten Konzept zu orientieren, diese Anregung auch für den deutschen Markt aufzugreifen, weiterzuentwickeln und innerhalb unseres neuen Tagungsund Event-Konzeptes Experience Meetings einzubringen.

Flottenmanagement: Welche weiteren Elemente gehören zum neuen Tagungs- und Event-Konzept?

Willem van der Zee: Unsere Hotel-Marke Radisson Blu ist für einzigartige Servicekonzepte bekannt. Das Tagungssegment ist unser Kerngeschäft. Experience Meetings ermöglicht unseren Gästen einen gleichbleibend hohen Standard der Produkte und Dienstleistungen – von der ersten bis zur letzten Phase ihrer Buchung. Experience Meetings beinhaltet alle wesentlichen Aspekte von Veranstaltungen: Passende Räumlichkeiten, ein umfangreiches Speisen- und Getränke-Angebot, ergänzt von umfangreichem Service, Nachhaltigkeit und dem wesentlichen Aspekt der Zufriedenheit der Kunden. Neben dem innovativen Ernährungselement Brain Food gibt es die Brain Box, welche ein kreativitätsunterstützendes Ambiente bereithält: Sie ist mit einem flexiblen Möbel-Layout wie beispielsweise beweglichen Sessel und Kissen sowie speziellen Werkzeugen wie beschreibbaren Wänden ausgestattet. Darüber hinaus bieten alle Radisson Blu Destinationen den Tagungsteilnehmern schnelles WiFi ohne Aufpreis für die perfekte Vernetzung. Immaterielle Komponenten wie die Radisson Blu Service-Philosophie „Yes I Can!“ und die 100-Prozent-Gäste-Zufriedenheits-Garantie ergänzen das neue Veranstaltungskonzept optimal. Tagungsgäste können außerdem an Responsible-Business-Aktivitäten und der konzernweiten Initiative Think Planet teilnehmen, was beispielsweise beinhaltet, Meetings papierlos zu gestalten oder an etlichen Standorten die Ladeboxen für Elektrofahrzeuge zu nutzen. Für Green Meetings geht Radisson Blu in seinem Engagement sogar noch einen Schritt weiter und übernimmt den vollständigen Kohlendioxid-Ausgleich der Tagung im Hotel.

Flottenmanagement: Wie wirkt sich das neue Angebot auf das Preisniveau aus? Kommen Brain-Food-Tagungen Unternehmen teurer zu stehen als herkömmliche?

Willem van der Zee: Wir erwarten im Moment nicht, dass dies ein weitaus teureres Tagungspaket wird, obwohl der Arbeitsaufwand für die Küche zunächst deutlich höher ist. Brain Food bedeutet vor allem eine Optimierung der Zusammensetzung der einzelnen Speisen. Wir versuchen, herkömmliche mit außergewöhnlichen Produkten teilweise zu ergänzen oder auszutauschen, sodass das Preislevel auf der gleichen Ebene bleibt. Hier geht es um das richtige Essen zur richtigen Zeit; um ein verändertes Bewusstsein, was in der Kaffeepause oder mittags gegessen wird. Generell offerieren wir natürlich Angebote in unterschiedlichen Preiskategorien. Bei Brain Food berechnen sich – wie beim herkömmlichen Essen auch – letztlich die Kosten nach den jeweiligen Inhaltsstoffen.

Flottenmanagement: Welchen Stellenwert nimmt nachhaltiges Wirtschaften in Ihrem Unternehmen ein? Welche Beispiele für das Engagement der Rezidor Hotel Group auf diesem Gebiet können Sie nennen?

Willem van der Zee: Als global agierendes und weiterhin expandierendes Unternehmen steht nachhaltiges Wirtschaften für uns grundsätzlich im Fokus. Mit dem internationalen Öko- Zeichen für Hotels, Green Key, welches in 28 Ländern vertreten ist, erweitern wir beispielsweise unser unternehmenseigenes Responsible Business Programme um einen weiteren konsequenten und für unsere Gäste sofort sichtbaren Schritt. Green Key basiert auf ökologischen, sozialen und technischen Kriterien, die über gesetzlich vorgeschriebene Umweltschutzvorschriften der einzelnen Länder hinausgehen. Die Häuser der Rezidor Hotel Group tragen bereits zu 100 Prozent das Eco- Label Green Key in Frankreich, der Türkei, Finnland, den Niederlanden, der Baltischen Staaten und dem Mittleren Osten. Dieses Jahr kamen Green- Key-Zertifizierungen für 33 Hotels der Marken Radisson Blu und Park Inn by Radisson aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hinzu, was ganzen 7.074 grünen Zimmerschlüsseln entspricht.

Das Responsible Business Programme, das Rezidor im Jahr 1989 lanciert hat, steht für Respekt, für soziale und ethische Fragen innerhalb der Firma, für die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter sowie für die Verminderung negativer Umwelteinflüsse.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
ANZEIGE
Flottenmanagement Magazin - 6 / 2012
Die Topthemen:

- ZukunftsMobilität

- Offen ausgesprochen

- Starker Partner

Zum Seitenanfang