Netzerweiterung

Seit dem 29. August 2011 hat der europäische Hochgeschwindigkeitszug Thalys (ein Gemeinschaftsprojekt der SNCF, SNCB, DB AG und NS) sein Streckennetz erweitert. Neben Aachen und Köln werden nun auch Düsseldorf, Duisburg und Essen auf dem Weg zum Zielbahnhof Paris-Nord angefahren. Mit zunächst einer täglichen Verbindung von Essen nach Brüssel und Paris und zurück will Thalys ein entspanntes Reisen in das benachbarte Ausland ermöglichen. Die neue Route soll die erste direkte Verbindung vom Ruhrgebiet über das Rheinland nach Brüssel und Paris sein. Vor allem für Geschäftsreisende ergebe sich so eine attraktive Reisemöglichkeit, in der sie innerhalb kurzer Zeit zum Geschäftstermin reisen können. Bereits die im Zug verbrachte Zeit kann zum Arbeiten genutzt werden, sei es am Laptop oder beim Brainstorming mit Kollegen.

Ab 29 Euro ist die Fahrt in Comfort 1 von Essen nach Brüssel möglich, 69 Euro kostet sie bis Paris. An Bord werden Geschäftsreisende im Rahmen des Comfort 1-Services mit Snacks und anderen kleinen Speisen direkt am Platz bedient. Kostenloser Internetzugang und diverse kostenfreie Zeitschriften machen den Business-Trip noch entspannter. Der Smoove-Tarif ist über www.thalys.com und www.raileurope.eu für Reiseagenturen buchbar.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
ANZEIGE
Flottenmanagement Magazin - 6 / 2011
Die Topthemen:

Special Elektromobilität

Neue, alte Stärken

Perfekter Q

Zum Seitenanfang