Standard-Vertrag

Der GeschäftsreiseVerband VDR hat einen Standard- Vertrag für seine Mitgliedsunternehmen entwickelt, um Firmenkunden Sicherheit bei Vertragsverhandlungen mit Fluggesellschaften zu geben. Der Vertrag enthält alle wesentlichen Regelungen einer Rahmenvereinbarung für den Einkauf von Flugreisen und definiert wichtige Kundenansprüche. Ralph Rettig, Vizepräsident des GeschäftsreiseVerbands, erklärt, dass jeder Geschäftsreisende ständig Informationen über sich und seinen Arbeitgeber hinterlasse, beim Ausfüllen des Anmeldebogens im Hotel oder bei jeder Zahlung per Kreditkarte beispielsweise. Seit Jahren verfolge der VDR das Ziel, den Schutz dieser personen- und unternehmensbezogenen Daten zu verbessern. Problematisch sei bei den Verträgen oft gewesen, dass eine umfassende Weitergabe von Daten zwischen Reisebüros, Buchungssystemen, Kreditkartenanbietern und Fluggesellschaften verlangt werde und die entstehenden Datenprozesse nicht transparent seien. Der Standard-Vertrag schaffe ein ausgewogenes und rechtlich unbedenkliches Vertragsverhältnis zwischen Fluggesellschaften und Unternehmen und sehe auch vor, die Weitergabe des Kreditkartenentgelts nicht zuzulassen, da dies eine zusätzliche Diversifizierung des Flugpreises sei und zunehmend Intransparenz erzeuge, wie Rettig kritisiert.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 5 / 2011
Die Topthemen:

- Special: Reifen


- Airline Vergleich


- Green Car Policy

Zum Seitenanfang