Judith Kadach, Redakteurin DienstReise

Bilanz: positiv

Grünes Licht für die Hotellerie: Es geht aufwärts, Unternehmen investieren wieder in Hotelaufenthalte, (Geschäfts-)Reisende beleben den europäischen Markt.

Rezession und Aufschwung, Einsparmaßnahmen und wiederkehrende Investitionsbereitschaft – viel hat sich im Hotelsegment seit dem Krisenjahr 2009 getan. Blickt man auf das vergangene Jahr und das erste Quartal 2011 zurück, lässt sich feststellen, dass der Markt sich spürbar erholt hat. Wie aus einer Untersuchung von American Express Business Insights hervorgeht, wird wieder in Hotelaufenthalte investiert – nicht nur in Deutschland, sondern auch in den anderen vier großen europäischen Märkten Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Teilweise kann sogar annähernd wieder das Vorkrisenniveau erreicht werden.

Dass Anzeichen stetigen Wachstums auf dem europäischen Markt zu verzeichnen sind, geht auch darauf zurück, dass Touristen Europa wieder vermehrt bereisen. Und darauf, dass sogar im hohen Sternesegment erneut mehr ausgegeben wird – im Geschäftsreisebereich allerdings weniger, da hier viele krisenbedingte Restriktionen beibehalten werden und sich Hotels im niedrigeren Sternebereich längst bewährt haben.
In Deutschland sind 50 Prozent aller Reisenden Geschäftsreisende – das ist mehr als auf dem europäischen Markt. Die Ausgaben für Hotelaufenthalte steigen, die Anzahl der Reisenden ebenfalls. Steigende Auslastung bedeutet aber auch steigende Preise. Auf Seiten der Verantwortlichen für Mobilität in den Unternehmen ist nun Verhandlungsgeschick gefragt. Und auf Seiten der Hotellerie, da der Markt trotz oder gerade wegen der wachsenden Ausgaben heiß umkämpft ist, sind es gute Angebote und innovative Projekte, um Unternehmen und damit Geschäftsreisende zu binden. Ein Beispiel hierfür: hoteleigene Businessprogramme. Ein anderes Beispiel: Anbieter, die sich lange vor der Krise auf ein bestimmtes Produkt spezialisiert haben und jetzt mehr denn je zum Zug kommen – wie der Praxisbericht zeigt.

Zukunftsprognose? Rosige Aussichten, so kann man es nennen. 2011 wird, wie schon das erste Quartal bewiesen hat, ein gutes Jahr – nicht nur für die Hotellerie.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 3 / 2011
Die Topthemen:

- Der ganz besondere Firmenwagen

- Starkes Team

- Klassenlos Klasse

Zum Seitenanfang