Michael Fürer im Gespräch mit Judith Kadach über die Produktpalette von AirPlus, über Kundenzufriedenheit und die zunehmende Bedeutung von umweltbewusstem Handeln in Unternehmen

In guten Händen

Interview mit Michael Fürer, Director Sales Germany bei AirPlus, im Stammsitz Neu-Isenburg

Interview mit Michael Fürer, Director Sales Germany bei AirPlus, im Stammsitz Neu-Isenburg

DienstReisen-Management: Was leistet das Unternehmen AirPlus im Einzelnen?

M. Fürer: AirPlus bietet innovative Zahlungssysteme, die Transparenz in die für Reisen getätigte Ausgaben von Unternehmen bringen: Wir versorgen Unternehmen mit allen relevanten Informationen zu den geschäftlichen Reiseausgaben ihrer Mitarbeiter. AirPlus-Kunden erhalten eine Sammelrechnung – auf Wunsch auch elektronisch –, die die vielen Einzelrechnungen von Reisebüro, Fluglinien, Bahn und Autovermietern erspart. So erhalten Unternehmen einen besseren Überblick über sämtliche Reiseausgaben.

Unsere genauen Angaben helfen beispielsweise dabei, Reiserichtlinien gezielt anzupassen oder geben Geschäftsreiseverantwortlichen gute Argumente für Preisverhandlungen bei Airlines, Hotels oder Mietwagenfirmen an die Hand. Auf diese Weise lassen sich beträchtliche Einsparpotenziale realisieren, in Großkonzernen genauso wie in mittelständischen Unternehmen.

DienstReisen-Management: Welche individuellen Produkte und Lösungen bieten Sie für Klein-, Mittel- und Großunternehmen an?

M. Fürer: Unsere Produktpalette umfasst Lösungen für die Vereinfachung des Reisemanagements in Unternehmen aller Größenordnungen. Das zentrale Abrechnungskonto für Flug, Bahn und Mietwagen – der AirPlus Company Account – wird ergänzt von den AirPlus Corporate Cards, das sind sogenannte Walkingcards, also Firmenkreditkarten für unterwegs. Damit sind alle geschäftlichen Reiseausgaben abgedeckt und stehen Unternehmen für eine umfassende Analyse zur Verfügung. Je nachdem, wie das Travel Management in Unternehmen organisiert ist – hier gibt es entscheidende Unterschiede zwischen Großunternehmen und dem Mittelstand –, sind aber die Anforderungen an die Kostenanalyse unterschiedlich: Unser Mittelstands-Produkte – der AirPlus Company Account Compact, AirPlus Expense Overview für die Analyse der Reisekosten oder auch das Reportingtool AirPlus Savings Tracker – zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen schnellen und zuverlässigen Überblick über Reisekosten liefern und konkrete Einsparungen ermöglichen, ohne dass dafür ein Fulltime-Travel Manager notwendig ist.

In Großunternehmen gibt es häufig komplette Travel Management-Abteilungen; die Geschäftsreiseverantwortlichen dort sind globale ‚Poweruser’ unserer Produkte. Mit unserem Management Information System, dem AirPlus Information Manager, ist die AirPlus-Lösung noch stärker auf individuelle und sehr detaillierte Datenanalysen für große, auch multinationale Organisationen ausgerichtet.

DienstReisen-Management: Weshalb sollte ein Travel Manager beziehungsweise ein Unternehmen für Bezahllösungen im Reisemanagement externe Unterstützung heranziehen und weshalb sollte die Wahl dabei auf AirPlus fallen?

M. Fürer: Wir bieten eine Bezahllösung, die bei Buchung von Reiseleistungen intern im Unternehmen beziehungsweise über das Partnerreisebüro eingesetzt wird. Die Rechnungsinformationen, die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen, sind die Voraussetzungen für eine optimale Kostenkontrolle der Geschäftsreiseausgaben. Ob Datenqualität, Sicherheit, globale Akzeptanz oder auch innovative Lösungen für den Klimaschutz bei Geschäftsreisen sowie ein umfassender weltweiter Versicherungsschutz für die Reisenden eines Unternehmens – AirPlus hat die Nase vorn, wenn es um Lösungen für ein professionelles Travel Management in Unternehmen geht.

Für viele unserer Produkte sowie für unseren Kundenservice sind wir mehrfach ausgezeichnet worden. Zudem spricht die hohe Zufriedenheit unserer Kunden, die uns in den meisten Fällen jederzeit weiterempfehlen würden, für uns.

DienstReisen-Management: Ab welcher Firmengröße oder welchem Reisevolumen ist es für ein Unternehmen sinnvoll, mit AirPlus zusammenzuarbeiten?

M. Fürer: Die Kooperation lohnt sich ab einem Reisevolumen von 30.000 Euro pro Jahr. Dabei entstehen nicht nur während der Reise hohe Kosten in Form von Flug-, Hotel- oder Zubringerkosten, sondern auch bei der Reisevor- und Nachbereitung. Mit der AirPlus-Lösung lassen sich sowohl die externen Geschäftsreiskosten als auch die Kosten für interne Prozesse zur Reiseorganisation deutlich optimieren.

DienstReisen-Management: Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in Zukunft? Welche Neuerungen wird es geben, wird sich das Angebot ausweiten, werden neue Standorte hinzukommen?

M. Fürer: 1989 sind wir mit unseren Produkten auf dem deutschen Markt gestartet und heute gehören wir zu den weltweit wichtigsten Anbietern von Bezahllösungen für Geschäftsreisen. Wir werden unsere Aktivitäten in den internationalen Märkten ausbauen: In China und auch in Lateinamerika nehmen Geschäftsreisen enorm zu – und damit auch die Notwendigkeit, in Unternehmen professionelle Lösungen einzusetzen.

Unsere Produkte entwickeln wir ständig weiter und setzen dabei auch auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Momentan spielt zum Beispiel das Thema Kreditkartensicherheit für Geschäftsreiseverantwortliche eine große Rolle. Hier bieten wir einige neue Services für unsere Corporate Cards: So etwa unser mobiles Geschäftsreiseportal mit Zugriff auf das Online-Kartenkonto oder auch unser SMS-Service Card Control zur besseren Kontrolle der Ausgaben, um nur zwei Neuerungen zu nennen. Von intelligenten Produktneuheiten wie diesen werden unsere Kunden auch in Zukunft profitieren.

DienstReisen-Management: Inwiefern unterstützen Sie Unternehmen dabei, mit dem Fokus auf den Umweltschutz zu wirtschaften und zu reisen?

M. Fürer: Die Zeiten, in denen umweltbewusstes Handeln in Unternehmen keine Rolle gespielt hat, sind vorbei. Das ökologische Bewusstsein wird auch im Geschäftsreisemanagement immer größer, umweltfreundliches Reisen rückt in den Fokus; entsprechend passen wir unser Angebot an. Bei AirPlus gibt es einen eigenen Bereich für die Entwicklung und Einführung von ‚grünen’ Lösungen. Seit 2007 bieten wir über den Company Account entsprechende Möglichkeiten an: Mit unseren Produkten Green Reports und Carbon Offset lassen sich durch Geschäftsreisen verursachte Klimabelastungen analysieren, dokumentieren und auch kompensieren. Immer mehr Unternehmen greifen auf diese Lösungen zurück und können so mit unseren Produkten ihren Teil zum Klimaschutz beitragen.

 

 

AirPlus

AirPlus ist ein führender internationaler Anbieter von Lösungen für das Bezahlen und Auswerten von Geschäftsreisen.

Das Unternehmen wurde 1989 in Neu-Isenburg gegründet (Stammsitz). Ziel war es zunächst, eine zentrale und effektive Abrechnungslösung für Unternehmen zu schaffen, mit denen diese zum einen ihre Flugtickets bezahlen und zum anderen einen detaillierten Überblick über ihr Reisebudget bekommen können.

Was früher als Zahlungslösung für Flugtickets konzipiert war, hat sich nun zu einer breiten Produktpalette weiterentwickelt, mit der Unternehmen ihr Travel Management professionalisieren können. Beispielsweise können Bahntickets, Autovermieter und die Servicefees der Reisebüros mit nur einer Kreditkarte gemanagt werden. Ein Beispiel aus dem Produktangebot: Die vom Unternehmen angebotene Corporate Card, mit der Geschäftsreisende sämtliche anfallenden Kosten decken können, wird in Deutschland von mehr als 300.000 Reisenden genutzt.

AirPlus beschäftigt mittlerweile mehr als 850 Mitarbeiter in über 30 Ländern (Stand: Dezember 2009). Weltweit zählen mehr als 33.000 Unternehmen zu den Kunden des Unternehmens, das als weltweit erfolgreichster Herausgeber von UATP-Karten gilt und jährlich ungefähr 104.000.000 Transaktionen abwickelt (Stand: 2009).


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2011
Die Topthemen:
  • E-Mobility: Erste Restwerte
  • Exklusiver Test: Neuer Audi A6
  • DienstReise: Nachhaltiges Reisen 
Zum Seitenanfang