Virtualität

American Express hat eine virtuelle Bezahllösung auf den Markt gebracht, mit deren Hilfe sich Abrechnungsaufwand reduzieren, Cashflow-Vorteile generieren und komplexe Zahlungsströme einfacher gestalten lassen: vPayment. Mit einer individuellen TAN, die je nach Bedarf online manuell oder vollautomatisch spezifiziert werden kann, wird der Bezahlvorgang abgewickelt. Maximaler Belastungsbetrag und Gültigkeitszeitraum lassen sich somit beschränken, was Fehlbuchungen seitens der Lieferanten verhindert und die Sicherheit insgesamt erhöht. Jede TAN kann nur einmal eingesetzt werden. Pro TAN lassen sich Referenzfelder mit Belegnummer, Projektnummer, Personenkennziffer oder Kostenstelle versehen, die später auf den Abrechnungsdaten erscheinen, so dass eine schnelle Zuordnung der einzelnen Transaktionen möglich ist. Ein weiteres Plus: Was die Bezahlung angeht, bietet vPayment alle Vorteile einer Kreditkarte; Einzelüberweisungen werden gesammelt und das Zahlungsziel beträgt bis zu 58 Tage.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2011
Die Topthemen:
  • E-Mobility: Erste Restwerte
  • Exklusiver Test: Neuer Audi A6
  • DienstReise: Nachhaltiges Reisen 
Zum Seitenanfang