Judith Kadach, Redakteurin DienstReise

Fließender Übergang

Flottenmanagement und Geschäftsreisemanagement – zwei Kernbereiche der Mobilität, die langsam immer enger zusammenwachsen.

Viel hat sich getan in der letzten Zeit, vor allem in der Zeit der wirtschaftlichen Erholung und dem nun überall spürbaren Aufschwung. Wer im Bereich Mobilität beschäftigt ist, hat sich in der Krise beweisen müssen – dies kommt ihm jetzt zugute, wenn es darum geht, Mobilität weiter und effizient voranzubringen. So werden beispielsweise die damals getroffenen Sparmaßnahmen oft auch jetzt beibehalten, um Reise- und Flottenkosten zu optimieren und das Management weiter zu professionalisieren.

Das Berufsbild des klassischen Fuhrparkleiters wandelt sich, genau wie das des Travel Managers – Zuständigkeiten verlagern sich, Aufgabengebiete fallen zusammen. Dienstreise und Fuhrpark sind nicht mehr klar voneinander abzugrenzen, beschäftigen sie sich doch beide mit dem Thema Mobilität, damit, wie Unternehmensmitarbeiter effizient ihr Ziel erreichen, wie die Faktoren Zeit und Kosten im Auge behalten und Prozesse optimiert werden können.

Längst leistet der Fuhrparkleiter mehr als ‚nur’ das klassische Fuhrparkmanagement – oft ist er für immer mehr Aufgabengebiete zuständig und wandelt sich zum wahren Multitalent. Neben Hauptkompetenzen wie Kostenanalysen, Risikomanagement, Fuhrparkfinanzierungskonzepten und Verhandlungsstrategien im Einkauf rückt beispielsweise auch nachhaltige, intelligente Mobilität zunehmend in den Fokus. Neben der Kosten- und Zeitersparnis spielt auch das Verhältnis von Ökonomie und Ökologie, von effektivem Reisen mit möglichst wenig Belastung für die Umwelt eine Rolle, wenn es um betriebliche Mobilität geht. Mehr und mehr wird nun dieses noch junge Thema ins Flottenkonzept integriert.

Viele Veränderungen also, die Manager vor neue Herausforderungen stellen und vor allem zeigen, dass Fuhrpark und Dienstreise miteinander verschmelzen. Es ist an der Zeit, dieser Entwicklung gerecht zu werden und sie nun auch im ‚Flottenmanagement’ thematisch zu behandeln. Mit dem Special ‚DienstReise’ wird das bereits vorhandene Konzept um ein neues Thema erweitert. So kommt das zusammen, was inhaltlich schon zusammengehört und in Zukunft noch stärker ineinander übergehen wird: die beiden wichtigsten Komponenten der Mobilität.

Die Zeit ist reif.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN
ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
ANZEIGE
Flottenmanagement Magazin - 1 / 2011
Die Topthemen:
  • Marktübersicht: Business-Pakete
  • Kostenvergleich: Oberklasse
  • DienstReise: Green Travel 
Zum Seitenanfang