Jumpy mit Aluca-Einrichtung in Paris
08.05.2017

Fahrzeugeinrichter ALUCA präsentiert bis Ende September 2017 im neuen Citroën Jumpy seine Unterflurlösung dimension2 - ein echtes Raumwunder im Aluminium-Design, „très chic“! im internationalen Citroën Showroom C_42 auf der Champs-Elysées in Paris.

ALUCA dimension2 soll den neuen Citroën Jumpy Kastenwagen mit sechssitziger Doppelkabine in ein Raumwunder mit Lagermöglichkeit für Maschinen, Werkzeuge und Verbrauchsmaterial verwandeln und erhält Stauraum für größeres Ladegut.

Maschinen und Werkzeuge lassen sich bei dimension2 unter einer zweiten hochbelastbaren Boden-/Deckplatte in abschließbaren Großraum-Schubladen (Länge bis zu 114 Zentimetern) nach Herstellerangaben bequem und diebstahlgeschützt verstauen.

Oberhalb dieser Schubladen steht die verbleibende Nutzfläche des Laderaums komplett zur Verfügung. Auf der Deckplatte lässt sich Ladegut bis zu 700 Kilogramm schnell niederzurren. Sie bietet auch die Möglichkeit zur Befestigung eines Einbaumoduls des klassischen Systems ALUCA. So finden weitere Klein- und Ersatzteile ihren geordneten Platz in einem ALUCA Regal, das auch das ALUCA BOXXen-System aufnimmt. Diese professionellen Kunststoff-BOXXen sollen die Abläufe im mobilen Arbeitsalltag erleichtern und Werkzeug sowie Kleinteile auf der Baustelle oder beim Kunden übersichtlich geordnet griffbereit sein lassen.

ALUCA dimension2: Verarbeitung in Leichtbau

Anwenderfreundlich können die Großraumschubladen außerhalb des Fahrzeugs be- und entladen werden. Selbst bei einer Länge von 114 Zentimetern gleiten die präzise gearbeiteten Schwerlastauszüge, die mit bis zu 80 Kilogramm beladen werden können, nahezu geräuschlos, betont Berend Veijer, International Sales ALUCA. Um die hohe Produktqualität dauerhaft sicherzustellen, fertigt der Ausbauspezialist seine Fahrzeugeinrichtungen ausschließlich am Standort Rosengarten in Süddeutschland.

Dank der Bauweise aus 100 Prozent Aluminium sind die Einrichtungen echte Leichtgewichte – die gesamte Einrichtung dimension2 und der Einrichtungsblock im Citroën Jumpy bringen nur 106 Kilogramm auf die Waage, erklärt das schwäbische Unternehmen.

Berend Veijer, resümiert: „Wir freuen uns sehr, unsere ALUCA dimension2 Lösung im C_42 einem Millionenpublikum präsentieren zu können. Dies ist für uns ein weiterer Schritt zur Intensivierung unserer Zusammenarbeit mit Citroën und eine Möglichkeit den Bekanntheitsgrad von ALUCA international weiter zu steigern.“


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2017
Die Topthemen:

- "Flotte! Der Branchentreff"

- Vielseitiger als man denkt

- Schneller geht nimmer

 

 

 

Zum Seitenanfang